Veröffentlicht in Stampin' Up

Stampin‘ Up: Schatzkarte

Du möchtest gern wissen, wie diese Karte entstanden ist? Dann viel Spaß beim Anschauen und Nachbasteln!

Das Rechteck dient mir zur Orientierung, wie groß die Tür werden muss. Ich umrande es mit Bleistift.

Zugleich nutze ich den Bleistift, um den Rand einer Schatzkarte aufzuzeichnen. Bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, schneide ich mit der Schere den Rand aus. Übrigbleibende Bleistiftlinien radiere ich am Ende weg.

Bevor ich die Tür schneide, beginne ich mit dem Stempeln. Es ist einfacher, bevor die Tür geöffnet werden kann.

Das Banner habe ich auf einen separaten Farbkarton gestempelt. Somit kann ich es nachher „ploppen“ lassen.

Den Rand habe ich mit Schokobraun gesponged. Mit dem Savanne-Schwämmchen bin ich über die Karte gegangen, jetzt sieht sie „alt“ aus.

Die Palmen und die „Windrose“ (Stern) sind aus dem rechten Set „Wise Men from Afar“, das Banner „Schatzkarte“ kommt aus dem linken Set „Für Schatz-Karten“.

Mit Hilfe des Mischstifts von Stampin‘ Up nehme ich Farbe vom Stempelkissen auf, um die gestrichelten Linien aufzuzeichnen sowie das N-O-S-W bei der Windrose.

Bei den Framelits „Lots of Love-Box“ gibt es ein kleines Framelit, dass einen Halbkreis ausstanzt. Ich lege es auf den gezeichneten Rand und kurbel es durch die Big Shot.

Ist der Halbkreis gestanzt, kann ich nun auf meiner Bleistiftmarkierung entlang schneiden. Am leichtesten geht es mit einem Skalpell oder einem anderen Cuttermesser.

Für die Falzkante nutze ich das Schneide- und Falzbrett.

Nun lässt sich die Tür öffnen. Das „X“ ist aus „Little Letters“. Noch ist es „schokobraun“, später ist es „chili“.

Was ist denn da hinter der Tür?

Einer der drei Party-Pandas!

Ich habe ihn auf ein größeres Rechteck gestempelt und dann mit Aquarellbuntstiften ausgemalt.

Anschließend klebe ich ihn hinter die Tür und auf einen Kartenrohling aus „Vanille Pur“.

Jetzt kommt etwas Farbe ins Spiel. Da es eine Valentinskarte ist, soll es rot sein. Chili passt gut zu den Brauntönen.

Das kleine Herzchen ist von der „Eulen“-Stanze.

Fertig ist die Karte!

  

 

 

Ein Kommentar zu „Stampin‘ Up: Schatzkarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.